Die Entscheidung zum Schulwechsel nach der 6. Klasse leicht gemacht

 

Die Samstagvormittage im Januar standen auch in diesem Jahr ganz unter dem Zeichen nach der Suche für die richtige Schule eines Grundschülers, einer Grundschülerin ab Klasse 7.

 

Die Oscar-Kjellberg-Oberschule öffnete am 14.01.2017 von 9:00 bis 12:00 Uhr ihre Türen.

Alle hatten sich auf die Gäste vorbereitet und zeigten ihr Können in den einzelnen Bereichen. Im Eingangsbereich der Schule wurden interessierte Eltern mit ihren Kindern von emsigen Schülerlotsen aus allen Klassenstufen begrüßt. Dabei staunten sie wie sicher und souverän Frances Effnert und Chanelle Lorenz aus der 7A die Gäste begleiteten und ihnen alle Fragen, die sie hatten beantworteten. Im Untergeschoss konnten sich die Gäste von den vielen Ganztagsangeboten ein Bild machen. Justin Bulz 8B und Pia Kramp aus der 8C erklärten, welche Aufgaben man im Kleintierzoo hat und worauf besonders zu achten ist. In der Lesestube gab Frau Kerstin Richter einen Einblick in die Organisation des Ganztages an der Schule. Keine Frage blieb dabei unbeantwortet. Die Sonderpädagogin Annekatrin Terne erklärte, welche Unterstützung Kinder mit Förderbedarf an der Schule erhalten und zeigte den Interessierten das Lehrmaterial und die besonderen Räumlichkeiten für diesen Bereich. Das Fach Deutsch und die Fremdsprachen wurden von den Fachkonferenzleiterinnen Frau Lukas und Frau Thor vorgestellt.

Die mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächer lockten mit interessanten Experimenten und einer modernen Medienausstattung in diesem Bereich.

 

Dass die Berufsorientierung einen großen Stellenwert in der pädagogischen Arbeit der O.-K. Oberschule einnimmt, sah man zum einen an der Präsentation von Frau Anne-Katrin Görisch, Agentur für Arbeit, die die Schüler der 9. und 10. Klassen schon seit einigen Jahren intensiv bei der Berufswahl betreut und an einer hervorragend ausgestatteten Werkstatt, wo Lehrer Jörg Lehmann gemeinsam mit Asawin Koch, Nour Hamdoun, Justin Hoppenheit und Marc Klingel aus der 7A den Umgang mit Holz und entsprechenden Werkzeugen zeigen.

 

In der Aula der Schule präsentierten sich die Theater-AG und die Besucher bekamen Einblick in die Lernbereiche LER, Musik und Kunsterziehung. Der freischaffende Künstler Jens Puppe zeigte Arbeiten von Schülern, die in seiner Kunst-AG, welche zweimal in der Woche stattfindet.

Auch in der Turnhalle warteten die Akrobaten der gleichnamigen AG auf interessierte Zuschauer. Für das leibliche Wohl sorgten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a und 10B. Jessy Schlesinger und Sarah Hohlfeld erklärten gleichzeitig die Funktionsweise der neuen Hauswirtschaftsküche, welche erst in diesem Schuljahr vollständig erneuert wurde.

 

Fragt man die Gäste, was ihnen besonders gefallen hat, so hörte die Schulleiterin Frau Cornelia Warsönke immer wieder, dass die Vielfalt der Angebote, die hervorragende Ausstattung und die engagierten Menschen dieser Schule sehr beeindrucken.

 

P. Lukas und C. Warsönke